Whiteboard selbst bauen

Sind Sie auf der Suche nach einer Möglichkeit, wie Sie große Whiteboards selbst bauen können? Sie wollen nicht viel Geld für gekaufte Whiteboards ausgeben und diese lieber kostengünstig selbst herstellen? Dann ist dieser Artikel genau das Richtige für Sie. Wir beschreiben Ihnen den Bau von Whiteboards mit Hilfe von verzinkten Blechen.

Je größer desto besser

Versuchen Sie das Whiteboard so groß wie möglich zu bauen, damit Sie maximal viel Platz zur Visualisierung von Zusammenhängen haben. So macht z. B. die Prozessmodellierung mit dem Proboard-Moderationskoffer an großen Whiteboards am meisten Spaß. Deshalb sollten Sie versuchen eine möglichst große magnetische Fläche zu schaffen. Am besten investieren Sie in Moderationswerkzeuge, die Sie sowohl an Whiteboards wie auch an Pinnwänden verwenden können. Die Moderationskarten aus Acrylglas von Proboard sind magentisch, können aber genauso gut mit Pinns an Pinnwänden verwendet werden. 

Proboard-Prozessmodellierung-am-Whiteboard-Slider-schmal

Welche Materialen benötigen Sie für das Whiteboard

Wir empfehlen ein verzinktes Blech mit den Abmessungen 3 x 1,5 Meter. Fachspezifisch handelt es sich um ein sendzimir verzinktes Blech. Als Materialstärke erwiesen sich 1,5 Millimeter als optimal. Das Material bietet eine optimale Haftfläche für die magnetischen Proboard-Formen.

Bezogen werden können diese Bleche beispielsweise bei der Firma Edelmann in Bad Mergentheim:
EDELMANN FACHMARKT
Herrenwiesenstraße 19
97980 Bad Mergentheim
Fon: 07931/9787 - 0

Wie wird die Oberfläche beschreibbar?

Die verzinkten Bleche können aber im Rohzustand aber noch nicht mit Whiteboard-Marker beschrieben werden. Um Beschriftungen rückstandslos wieder entfernen zu können, müssen Sie das Blech noch mit Graffiti-Folie bekleben.

Hier können SIe beispielweise mit der Firma W.T.G. Ressonanz in Bad Mergentheim zusammenarbeiten:
W.T.G. Resonanz GmbH IDEE,
KONZEPT & GESTALTUNG
Wolfgangsstraße 19a
D-97980 Bad Mergentheim
TEL. +49 (0)7931 / 97-330
MAIL service@wtg-resonanz.de
WEB www.wtg-resonanz.de

Proboard_Whiteboard_selbstgebaut_frontal

Beschriftung von Whiteboards

Bei Whiteboard-Markern gibt es sehr große Qualitätsunterschiede. Die meisten Whiteboard Marker versprechen, dass Sie durch trockenes Abwischen rückstandlos entfernt werden können. Wir haben Whiteboard-Marker von über 50 verschiedenen Herstellern getestet. Nur der Whiteboard-Marker, den wir in unserem Proboard-Moderationskoffer verwenden, lässt sich dabei trocken und komplett ohne Rückstände entfernen. Sie können das Whiteboard sehr einfach und kostengünstig mit einem Stück Küchenrolle reinigen.

Proboard-Prozessmodellierung-am-Whiteboard-Slider2-schmal

Befestigung des fertigen Whiteboard-Blechs

Möglichkeit 1: Die Bleche können direkt mit Schrauben und passenden Dübeln direkt an der Wand befestigt werden. Wir haben auf diese Weise viele Besprechungräume "tapeziert". Sicher können Ihnen aber auch die beiden angegebenen Firmen aus Bad Mergentheim bei Fragen weiterhelfen.

Möglichkeit 2: Das Whiteboard kann mit Hilfe des MayTec Profilsystems auf eine beliebige Unterkonstruktion geschraubt werden, die dann auch in schwierigeren Einbausituationen befestigt werden kann. Die MaxTec Profile lassen sich in jeder denkbaren Position untereinander verbinden.

Proboard_Whiteboard_selbstgebaut

Das Whiteboard ist fertig - und nun?

Große Whiteboards sind die ideale Voraussetzung für gute Schulungen und interative Workshops. Sie können Ihre Workshops ideal durch magnetische Moderationskarten unterstützen, mit denen die Visualisierung an Ihrem neuen Whiteboard Spaß macht. An großen Whiteboards lassen sicht Workshops für die Prozessmodellierung durchführen, Projektstrukturspläne erstellen, Shopfloor Boards abbilden, interaktive Scrum Boards gestalten, Brainstorming-Workshops abhalten und vieles mehr.

Wenn Sie Ihr Whiteboard fertiggestellt haben, fehlt Ihnen also nur noch ein guter Moderationskoffer mit magnetischen Moderationskarten, um Ihr Whiteboard zum Leben zu erwecken. Mit einem Proboard Moderationskoffer können Sie das gesamte Potential Ihrer neuen, großen Visualisierungsfläche ausschöpfen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

  • Vielen Dank!

    Vielen Dank für die Anleitung und die Firmenkontakte. Wir haben unsere Whiteboards mit den angegebenen Materialien hergestellt und sind erstmal zufrieden. Den Tipp mit dem Whiteboard-Marker aus Ihrem Moderationskoffer werden wir als nächstes ausprobieren.